Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


deutsche_eisenbahnen_band1

'Geschichte und Geographie der Deutschen Eisenbahnen von ihrer Entstehung bis auf die Gegenwart'

Arthur von Meyer, Berlin 1891

— Band 1: Titel, Vorwort, Inhaltsverzeichnis —


[Vorseite]

A. von Mayer,

Geschichte und Geographie der Deutschen Eisenbahnen.

————

I. Band,

Theil I und II umfassend.

————

[Leere Vorseite]

[leer]

[ I ]

Geschichte und Geographie

der

Deutschen Eisenbahnen

VON IHRER ENTSTEHUNG BIS AUF DIE GEGENWART

1890.

————

BEARBEITET NACH ORIGINAL-QUELLEN

ALS LEHR- UND PRÜFUNGSBUCH FÜR DIE DEUTSCHEN EISENBAHN-BEAMTEN,

ALS HANDBUCH FÜR BÖRSEN-INTERESSENTEN, CAPITALISTEN UND EISENBAHN-UNTERNEHMER,

SOWIE ALS HILFSBUCH ZUM STUDIUM FÜR JEDERMANN

VON

ARTHUR von MAYER

EISENBAHN-STATIONS-VORSTEHER I. KLASSE a. D.

———————

BERLIN 1891.

WILHELM BAENSCH VERLAGSHANDLUNG.

[ II ]

[leer]

[ III ]

Geschichte und Geographie der Deutschen Eisenbahnen

VON IHRER ENTSTEHUNG BIS AUF DIE GEGENWART

1890.

BEARBEITET NACH ORIGINAL-QUELLEN

ALS LEHR- UND PRÜFUNGSBUCH FÜR DIE DEUTSCHEN EISENBAHN-BEAMTEN,

ALS HANDBUCH FÜR BÖRSEN-INTERESSANTEN, CAPITALISTEN UND EISENBAHN-UNTERNEHMER,

SOWIE ALS HILFSBUCH ZUM STUDIUM FÜR JEDERMANN

VON

<typo fv:small-caps>ARTHUR von MAYER

EISENBAHN-STATIONS-VORSTEHER I. KLASSE a. D.

BERLIN 1891.

WILHELM BAENSCH VERLAGSHANDLUNG.

[ IV ]

—– Nachdruck auch einzelner Abschnitte ohne Angabe der Quelle verboten. — Uebersetzungsrecht vorbehalten. —–

[ V ]

Wie du aus Feuerschlünden rauchende Dampfbahn Sausend über den klirrenden Schienenstrang, Reiche verbindend, Städte erschaffend, Wüsten bevölkernd, Durch die harrende Welt deinen Segen trägst, So sei du ein Bild dem Geiste der Menschheit, Dass er aus dampfenden Arbeitsschlöten Auf sich ringe zum Lenker im Lande der Liebe!

{fett&größer}Dr. Adalbert von Hanstein.

[ VI ]

Eintheilung.

————

I. Theil: Die Entwickelung des Eisenbahnwesens in Deutschland im Allgemeinen und in jedem deutschen Staate im Besonderen von Seite 3 bis Seite 184
Rückblick » » 185 » » 188
Deutschlands erste Dampfeisenbahn Nürnberg - Fürth » » 191 » » 201
II. Theil: Geschichte der in anderen Bahncomplexen aufgegangenen Eisenbahn-Unternehmungen » » 205 » » 529
Rückblick » » 530 » » 532
Die Bedeutung der Eisenbahnen in der Gegenwart als Wegweiser durch den dritten und vierten Theil » » 534 » » 539
III. Theil: Geschichte und Geographie der gegenwärtigen Staatsbahnen » » 543 » » 1007
Rückblick » » 1008 » » 1010
IV. Theil: Geschichte und Geographie der gegenwärtigen Privatbahnen » » 1013 » » 1370
Rückblick » » 1370 » » 1374

[ VII ]

Inhalts-Verzeichniss.

[Die im Original vierspaltige Tabelle hier in 'Pohls BHL' zweispaltig dargestellt:]

I. Theil.

Die Entwickelung des Eisenbahnwesens in Deutschland im Allgemeinen und in jedem deutschen Staate im Besonderen.

Seite
Deutschland im Allgemeinen 3
Herzogthum Anhalt 14
Grossherzogthum Baden 17
Königreich Bayern 23
Herzogthum Braunschweig 36
Freie und Hansestadt Bremen 40
Elsass-Lothringen 42
Frankfurt a. M. 48
Freie und Hansestadt Hamburg 49
Hannover 52
Grossherzogthum Hessen 53
Hessen-Cassel 61
Hessen-Homburg 62
Hohenzollern 63
Fürstenthum Lippe-Detmold 64
Freie und Hansestadt Lübeck 65
Grossherzogthum Mecklenburg-Schwerin 69
Grossherzogthum Mecklenburg-Strelitz 82

[Spaltenwechsel]

Seite
Nassau 86
Grossherzogthum Oldenburg 88
Königreich Preussen 98
Fürstenthum Reuss, ä. L. (Greiz) 130
» Reuss, j. L. (Schleiz-Gera) 132
Königreich Sachsen 134
Herzogthum S.-Altenburg 151
» S.-Coburg-Gotha 153
» S.-Meiningen 156
Grosshzgth. S.-Weimar-Eisenach 162
Fürstenthum Schaumburg-Lippe 167
Schleswig, Holstein u. Lauenburg 168
Fürstenth. Schwarzburg-Rudolstadt 170
» Schwarzbg.-Sondershausen 173
» Waldeck 176
Königreich Württemberg 178
Rückblick 185

II., III. und IV. Theil.

Geschichte der in anderen Bahncomplexen aufgegangenen Eisenbahnunternehmungen, Geschichte und Geographie der gegenwärtigen Staatsbahnen sowie Geschichte und Geographie der gegenwärtigen Privatbahnen.

(Alphabetisch ineinander geordnet.)

Seite
Aachen - Düsseldorf 205
Aachen - Gladbach - Neuss 205
Aachener Industriebahn 207
Aachen - Jülich 208
Aachen - Mastricht 1014

[Spaltenwechsel]

Seite
Albertsbahn 210
Allgäubahn s. Württ. Staatsb. 1004
Altdamm - Colberg 1019
Altenburg - Zeitz 1024
Altona - Kaltenkirchen 1028

VIII

Seite
Altona - Kiel 211
Angermünde - Schwedt 216
Anhalt - Köthen - Bernburg 218
Anhaltische Leopoldsbahn 482
Annaberg - Weipert 489
Ansbach - Gunzenhausen 1033
Appenweier - Oppenau 1273
Arnstadt - Ichtershausen 1297
Augsburg - Lindau 220
Augsburger Lokalbahn 1364
Augsburg - Nürnberg 221
Badische Staatsbahnen 543
Basel - Schopfheim 516
Bayerische Ostbahnen 222
Bayerische Staatsbahnen 570
Bebra - Hanau 229
Bergisch-Märkische Eisenb. 230
Berlin-Anhaltische Eisenb. 241
Berlin - Dresden 247
» - Frankfurt a. O. 249
» - Görlitz 250
» - Hamburg 253
Berliner Nordbahn 258
Berlin - Potsdam 259
Berlin - Potsdam - Magdeburg 263
Berliner Ringbahn s. Preuss. Staatsb. 712
Berlin-Sächs. Eisenb. s. Berlin - Anhalt 241
Berliner Stadtbahn 269
Berlin - Stettin 271
Birkenfelder Zweigbahn 1034
Bockwaer Kohlenbahn 1037
Bonn - Köln 276
Braunschweigische Staatsbahnen 277
» Eisenbahn 284
» Landeseisenbahn 1041
Bremensche Staatsbahnen (ehemalige) 288
» Staatseisenbahnen (jetzige) 616
Brenzbahn s. Württemb. Staatsb. 1003
Breslau - Schweidnitz - Freiburg 290
Breslau - Warschau 1045
Brölthal-Eisenbahn 1049
Chemnitz - Aue - Adorf 294
» - Kommotau 296

[Spaltenwechsel]

Seite
Chemnitz - Riesa 298
» - Würschnitz 302
Cosel - Oderberg 521
Cottbus - Grossenhain 305
Crefelder Eisenbahn 1053
Crefeld-Kreis Kempener Industriebahn 376
Crefeld-Uerdinger Lokalbahn 1056
Cronberger Eisenbahn 1056
Cuxhavener Eisenbahn 1320
Dahme - Uckro 1059
Danzig - Warschau 1187
Deggendorf - Matten 1366
Deisterbahn s. Hannover Altenbeken 343
Denzlingen - Waldkirch 307
Deutsch-Nordischer Lloyd s. Neustrelitz - Warnemünde 1213
Doberan - Heiligendamm 1062
Donaubahn (untere) s. Württ. Staatsb. 1003
Donauthalbahn s. Württ. Staatsb. 1006
Dortmund - Gronau - Enschede 1063
Dresden - Görlitz 491
Dresden - Tharandt 210
Düsseldorf - Elberfeld 310
Eckernförde-Kappelner Schmalspurbahn 1067
Eifeler Eisenbahn 312
Eisenberg - Crossen 1069
Eisern-Haardter Eisenbahn 1073
Eisern-Siegener Eisenbahn 1073
Eisfeld - Unterneubrunn 965
Elsass-Lothringer Reichsbahnen 618
Elzthalbahn 307
Emscherthalbahn s. Köln-Minden 264
Ennepethalbahn s. Preuss. Stb. 827
Enzbahn s. Württ. Staatsb. 1007
Erfurt - Hof - Eger 313
Ermsthalbahn 1076
Erzgebirgische Eisenbahn 298
Essen - Löningen 1079
Ettlinger Seitenbahn 1081
Eutin - Lübeck 1083
Farge-Vegesacker Eisenbahn 1087
Feldabahn 967
Fischhausen - Palmnicken 893

IX

Seite
Flensburg - Husum - Tönning s. Schleswigsche Eisenb. 497
Flensburg - Kuppeln 1169
Flöhathalbahn 296
Flöha - Reitzenhain 296
Frankfurt a. O.-Gütereisenbahn 1090
» a. M.-Verbindungsbahn 1303
» - Hanau 314
» - Offenbach 317
Freiburg - Altbreisach 317
Friedrichrodaer Eisenbahn 321
Fürth - Zirndorf 1180
Gäubahn s. Württ. Staatsb. 1004
Gaschwitz - Meuselwitz 387
Georgs-Marienhütten-Eisenbahn 1093
Gera - Plauen s. Sächsisch-Thüringische Eisenb. 493
Gernrode - Harzgerode 1096
Glasow - Berlinchen 1100
Glückstadt - Elmshorn 1290
Gnoien - Teterow 1104
Gössnitz - Gera 323
Goldbeck - Giesenslage 1105
Gotha - Ohrdruf 325
Gotteszell - Viechtach 1368
Greiz - Brunn 327
Grossenhainer Zweigbahn 328
Grossherzogl. Friedrich Franzbahn 330
Güstrow - Bützow 334
Güstrow - Plau 1106
Hagenow - Schwerin - Rostock 335
Hainichen - Rosswein 336
Halberstadt - Blankenburg 1108
Halle - Sorau - Guben 337
Hamburg - Bergedorf 340
Hamburgische Staatsbahnen 649
Hannover - Altenbeken 343
Hannöversche Staatsbahnen 346
Heidelberg - Speyer 1114
Hessische Ludwigsbahn 1116
» Nebenbahnen 662
» Nordbahn 379
» Staatsbahnen 651
Hildburghausen - Heidburg - Friedrichshall 962
Hochstadt - Stockheim 1134
Höchst - Soden 351

[Spaltenwechsel]

Seite
Höllenthalbahn s. Bad. Staatsb. 549
Hof (Oberkotzau) - Eger 1136
Hohenebra - Ebeleben 1296
Hohenzollernbahn s. Württemb. Staatsb. 1006
Holsteinische Marschbahn 1291
Holzkirchen - Miesbach 1138
Homburger Eisenbahn 352
Hoyaer Eisenbahn 1139
Hüggelbahn 1093
Illerbahn 355
Ilmebahn 1142
Ilmenau - Gehren - Grossbreitenbach 1295
Isarthalbahn 1181
Jagstbahn (obere) s. Württemb. Staatsb. 1003
Jagstbahn (untere) s. Württemb. Staatsb. 1001
Jever - Carolinensiel 1145
Karlsruhe - Eppingen 375
Karlsruhe - Maxau 1148
Kaysersberger Thalbahn 1150
Kerkerbachbahn 1154
Kiel - Eckernförde - Flensburg 1157
Kieritzsch - Borna 356
Kirchheimer Eisenbahn 1160
Kocherbahn s. Württ. Staatsb. 1002
Köln - Krefeld 357
Köln - Minden 359
Köln-Minden-Thüringer Verbindungsbahn 373
Köln - Soest 374
König Christian VIII.-Ostseebahn s. Altona - Kiel 211
König Friedrich VII.-Südschleswigsche Eisenbahn 497
Königsberg - Cranz 1164
Köthen - Bernburg 218
Kraichgaubahn 375
» (württembergische) s. Württ. Staatsb. 1002
Krefeld-Kreis-Kempener Industriebahn 376
Krefelder Eisenbahn 1053
Kreis Altenaer Schmalspurbahnen 1166
» -Eisenb. Flensburg-Kappeln 1169
» Oldenburger Eisenbahn 1171

X

Seite
Kriegshafenbahn Wilhelmshaven - Oldenburg 900
Kurfürst Friedrich Wilhelms-Nordbahn 379
Lahnthalbahn s. Nassauische Rheinbahn 427
Lahrer Eisenbahn 1174
Leipzig - Dresden 381
» - Gaschwitz - Meuselwitz 387
» - Hof 487
Lemförde - Bergheim 389
Löbau - Zittau 390
Lokalbahn-Actiengesellschaft München 1177
Lübeck - Büchen 1183
Lübeck - Kleinen 393
Ludwigsbahn (Nürnberg - Fürth) 191
Ludwigstadt - Lehesten 960
Ludwigs-Süd-Nordbahn 440
Ludwigs-Westbahn s. Bayer. Staatsb. 573
Magdeburg - Halberstadt 394
» - Leipzig 401
» - Wittenberge 406
Main-Neckarbahn 665
» -Weserbahn 408
Mannheim - Karlsruhe 411
» - Weinheim 1298
Marienburg - Mlawka 1187
Märkisch-Posener Eisenbahn 413
Maximiliansbahn s. Bayr. Staatsb. 573
Mechernicher Bergwerksbahn 1191
Mecklenburgische Eisenbahn 415
» Friedrich Franzbahn 1192
» Staatsbahnen 673
» Südbahn 1194
Mehltheuer - Weida 419
Meiningen - Schweinfurt 958
Meuselwitz - Ronneburg 956
Moselbahn s. Preuss. Staatsb. 715
Mülhausen - Ensisheim - Wittenheim 1199
Muldenthalbahn 525
München - Augsburg 420
» - Salzburg 423
» - Wolfratshausen 1181
Münster - Enschede 423
» - Hamm 426

[Spaltenwechsel]

Seite
Murgthalbahn 1202
Murnau - Partenkirchen 1179
Murrbahn s. Württ. Staatsb. 1002
Nagoldbahn s. Württ. Staatsb. 1006
Nassauische Rhein-Eisenbahn 427
» Staatsbahn 428
Naumburg - Artern 514
Neckarbahn (obere) s. Württemb. Staatsb. 1005
» (untere) s. Württemb. Staatsb. 1001
Neisse - Brieg 430
Neubrandenburg - Friedland 1206
Neuenmarkt - Bayreuth 1209
Neuhaldensleher Eisenbahn 1210
Neumünster - Heide - Tönning 1345
Neustadt - Dürkheim 431
» i. H. - Oldenburg i. H. 1171
Neustrelitz - Warnemünde 1213
» - Wesenberg - Mirow 1217
Neuulm [d.i. Neu-Ulm] - Memmingen - Kempten (Illerbahn) 575
Niederschles. Märkische Eisenb. 432
Niederschlesische Zweigbahn 434
Nordhausen - Erfurt 436
Nordschleswigsche Eisenbahn s. Schlesw. Bahn 497
Nürnberg - Bamberg - Hof 440
» - Fürth 191
Oberdorf [d.i. heute 'Marktoberdorf'] - Füssen 1179
Oberhessische Eisenbahn 652
Oberhohndorf - Reinsdorf 1219
Oberkotzau - Eger 1136
Oberlausitzer Eisenbahn 441
Oberschlesische Eisenbahn 445
» Schmalspurbahnen 895
Ocholt - Westerstede s. Westersteder Bahn 1343
Odenwaldbahn s. Badische Staatsb. 547
Oels - Gnesen 455
Oldenburgische Staatsbahnen 683
Oppeln - Tarnowitz 458
Osterwieck - Wasserleben 1221
Osthofen - Westhofen 1300
Ostholstein. Bahn s. Altona - Kiel 213
Ostpreussische Südbahn 1223
Ostrheinische Eisenbahn s. Köln - Minden 359

XI

Seite
Parchim - Ludwigslust 1231
» - Neubrandenburg 1194
Pasing - Starnberg 1234
Paulinenaue - Neuruppin 1235
Peine - Ilsede 1238
Pfalzburger Strassenbahn 1240
Pfälzische Ludwigsbahn 1241
» Maximiliansbahn 1245
» Nordbahnen 1247
» Eisenbahnen (vereinigte) 1248
Plattling - Deggendorf 462
Pommersche Centralbahn 463
Posen - Kreuzburg 464
Preussische Militärbahn 698
Preussisch-Niederländische Verbindungsbahn 466
Preussische Ostbahn s. Preuss. Staatsb. 704
Preussisch-Rheinische s. Rheinische Eisenbahn 470
Preussische Staatsbahnen 703
Prignitzer Eisenbahn 1266
Prinz Wilhelmsbahn 466
Pristewitz - Grossenhain 328
Rappoltsweiler Strassenbahn 1270
Rastatt - Gernsbach 1202
Rechte Oder-Ufer-Eisenbahn 459
Reinheim - Reichelsheim 1299
Remsbahn s. Württ. Staatsb. 1002
Reuchthalbahn 1273
Rendsburg - Neumünster 469
Reussische Staatsbahn 904
Rheinische Eisenbahn 470
Rhein-Nahe-Bahn 479
Rheinthalbahn 411
Rhein-Weser-Bahn s. Köln - Minden 359
Rhene-Diemethalbahn 1276
Riesa - Chemnitz 298
Ronsdorf - Müngsten 1369
Rosslau - Zerbst 482
Ruhlaer Eisenbahn 1278
Ruhrort-Crefeld-Kreis Gladbach 483
Ruhr-Siegbahn s. Berg.-Märk. 232
Ruhrthalbahn s. Berg.-Märk. 233
Saal-Eisenbahn 1281
» -Unstrutbahn 485

[Spaltenwechsel]

Seite
Saarbrücker Bahn s. Preuss. Staatsb. 705
Sachsen-Altenburgische Staatsb. 956
» -Meiningensche Staatsbahnen 958
» -Weimarische Staatsbahnen 967
Kgl. Sächsische Staatsbahnen 906
Sächsisch-Bayerische Eisenbahn 487
» -Böhmische Verbindungsbahn 489
» -Schlesische Eisenbahn 491
» -Thüringische Eisenb. 493
» -Thüringische Ostwestbahn 495
Schaftlach - Gmund 1287
Scheldethalbahn s. Köln - Minden 364
Schlesische Gebirgsbahn s. Preuss. Staatsb. 711
Schleswigsche Eisenbahnen 497
Schleswig-Angeler Eisenbahn 1288
» -Holsteinische Marschbahn 1290
» - Klosterkrug 500
Schopfheim - Zell 1293
Schwarzwaldbahn s. Badische Staatsb. 547
» (württemberg.) s. Württ. Staatsb. 1004
Schwerin - Wismar
Secundärbahnen des Eisenbahnunternehmers Bachstein
Sonthofen - Oberstdorf 1178
Sprendlingen - Wüllstein 1300
Städtische Verbindungsbahn in Frankfurt a. M. 1303
Stargard - Küstrin 1306
» - Posen 1309
Starnberg - Unterpeissenberg 1312
Steele - Vohwinkel 466
Stendal - Tangermünde 1318
Strassburger Strassenbahnen 1315
Straussfurt - Grossheringen 485
Südschleswigsche Bahn s. Schlesw. Eisenb. 497
Tauberbahn s. Württemb. Staatsbahn 1003
Taunusbahn 502
Thüringische Eisenbahn 504

XII

Seite
Thüring.-Voigtländische Eisenbahn s. Sächsisch-Thüringische 493
Tilsit - Insterburg 512
Ulm - Memmingen - Kempten 355
Unstrutbahn 514
Unterelbesche Eisenbahn 1320
U ach [d.i. Urach] - Metzingen 1076
Vereinigte Pfälzische Eisenbahnen 1248
Viersen - Venlo 466
Volmethalbahn s. Berg.-Märk. 233
Wannseebahn s. Berl.-Potsd.-Magd. 266
Warstein - Lippstadt 1322
Weimar - Berka - Blankenhain 973
» - Gera 1324
» - Rastenberg 1330
Weinheim - Heidelberg 1301
Werdau - Weida 495
Wermelskirchen - Burg 1332
Wernshausen - Schmalkalden 1333
Werrabahn 1335
Weserbahn s. Bremensche Staatsb. 288
Weselburen - Heide 515
Westersteder Eisenbahn 1343

[Spaltenwechsel]

Seite
Westfälische Bahn s. Preuss. Staatsb. 705
Westfälisch-Holländische Eisenbahn s. Münster - Enschede 423
Westholsteinische Eisenbahn 1345
Westliche Verbindungs-Eisenbahn s. Aachen - Düsseldorf 205
Wiesbadener Bahn s. Nassauische Rheinbahn 427
Wiesenthalbahn 516
Wilhelmsbahn 521
Wilhelmshaven - Oldenburg 900
Wismar - Karow 1347
» - Rostock 1350
Wittenberge - Perleberg 1352
Wolfsgefährt - Weischlitz 493
Worms - Offstein 1208
Württembergische Staatsbahnen 978
Wurzen - Glauchau 525
Wüstenbrand - Lugau 302
Zell - Todtnau 1301
Zittau - Oybin - Jonsdorf 1356
» - Reichenberg 1358
Zschipkau - Finsterwalde 1361
Zwickau - Lengenfeld - Falkenstein 529
» - Weida 495

————

[ XIII ]

{fett & groß}Meiner Arbeit auf den Weg!

Die Eisenbahnen haben sich dank der ihnen inne wohnenden gewaltigen Kraft zum Schöpfer und Träger aller Volkswohlfahrt durchgebildet. Länger schon als ein halbes Jahrhundert erfreut sich Deutschland ihrer Einführung – sie sind uns zur Nothwendigkeit für das tägliche Leben geworden. In kundigen Kreisen wusste man auch, dieselben sich dienstbar zu machen als selten versagendes Mittel zum Gewinn, man schlug aus ihrem Eisen für sich selbst Geld, man würdigte sie zum Speculationsartikel herab, – man bannte mit ihnen Hunger und Elend, man erhob sie zur Genossin der Armee, man schlug mit ihnen glorreiche Kriege: aber man zollt ihnen nicht die gebührende Achtung. Sie sind ein Stiefkind der Verwaltung, man giebt ihnen kein einheitliches Beamtencorps, man lässt ihnen nicht, was sie selbst verdienen, man unterbindet sie in ihrem Können, man nutzt sie aus – aber man vernachlässigt sie; man verlässt sich auf die Ständigkeit ihres Eisens, das durch sie zum Edelmetall geworden! Man nimmt, was sie geben, aber man bemüht sich nicht, zu heben, was sie zu geben vermögen.

{fett}„Wir stehen unter dem Zeichen des Verkehrs“,} wir stehen unter dem Zeichen des geflügelten Rades; dieses hehre Zeichen ist aber in umgekehrter Ordnung Darwinscher Theorie zum Actenschwanz verkümmert, weil man glaubt, die Eisenbahnen und mit ihnen Handel und Wandel vom grünen Tisch aus im Wege des Schreibwerks nach oberflächlich erlernten Formen beherrschen und leiten zu können, weil man sich nicht die Mühe nimmt, die Eisenbahnen in ihrer Entstehung und Entwickelung zu studiren und hieraus zu lernen, was ihnen Noth thut, weil man sie als nebensächlichen Theil der allgemeinen Verwaltung betrachtet, während sie die erste Stelle in derselben einzunehmen für sich fordern dürfen.

Unwissenheit der Beamten in der Eisenhahnverwaltung über Alles bezüglich ihres Berufs, was ausserhalb des eigenen engsten Wirkungskreises liegt, Gleichgültigkeit selbst des gebildeten Theils vom Publikum gegen Alles betreffs der Eisenbahnen, was nicht die …

XIV

… eigene Tasche berührt, Unkenntniss der einschlägigen Verhältnisse bei den Sendboten des Volks, Mangel jeder Erwiderung von berufener Stelle auf die gröbsten Unrichtigkeiten bei den Verhandlungen der gesetzgebenden Körperschaften – dies Alles giebt den Beweis für die Richtigkeit des obigen Nothrufs.

Nur im allgemeinen Wohlstande wurzelt der Nationalgeist und mit ihm die Nationalkraft; für jenen sind in der Gegenwart aber die Eisenbahnen Vorbedingung und treibende Kraft – darum pfleget Euere Eisenbahnen, um Wohlstand, Nationalgeist und Nationalkraft zu erhalten und zu beleben! Und weiter; in den durch die Weisheit unserer Fürsten und durch die Bemühungen der Diplomatie vorläufig noch hingehaltenen Kriegen der Zukunft werden gerade für Deutschland die Eisenbahnen von noch wesentlicherer Entscheidung sein als in denjenigen der jüngeren Vergangenheit. Unseren möglichen und wahrscheinlichen Gegnern können wir die gleiche Vaterlandsliebe, deren wir uns rühmen, nicht absprechen, die Technik der Waffen ist in allen Armeen der civilisirten Völker fast gleich hoch entwickelt, Muth – zeigt auch der Mameluck [d.i. auch 'Mamluk' oder 'Ghilman', früher ein Militärsklave in vielen islamischen Herrschaftsgebieten – von zentralasiatischer oder osteuropäischer (meist türkischer oder kaukasischer) Herkunft]; in nichts von diesem Allem also dürfen wir eine wesentliche Ueberlegenbeit für uns in Anspruch nehmen, und so liegt gerade für Deutschland, welches auf getrennten Kriegstheatern mit numerisch überlegenen feindlichen Kräften zu rechnen haben könnte, in der Kunst der Strategie und in der Leistungsfähigkeit der Eisenbahnen die Entscheidung der künftigen Kriege – darum pfleget Euere Eisenbahnen, um die Wehrkraft des Landes zu erhalten und zu erhöhen! – Diese beiden hier entwickelten Gesichtspunkte umfassen das Wohl und Wehe unseres Vaterlandes und unseres Volkes; bei Beiden sind die Eisenbahnen gleich sehr betheiligt, und doch sollten diese nicht werth sein, das Studium der eigenen Beamten, des Oflizicrcorps auch im Allgemeinen, der Gebildeten des Volks überhaupt und der Stolz der Nation zu werden? Undankbares Geschlecht! Soll erst ein kommendes in der Verehrung der Eisenbahn als Antike deren Geschichte, wenn überhaupt noch möglich, ausgraben aus vergilbten Acten? Mich hat begeistertes Interesse für meinen früheren Beruf bestimmt, in rastloser jahrelanger mühevoller Arbeit für mich und diejenigen, welche aufzurütteln mir vergönnt sein möchte, die Geschichte der deutschen Eisenbahnen schon jetzt zu heben, und so übergebe ich das Resultat meines Forschens und Sammelns der Oeffentlichkeit behufs Anregung gleichen Interesses unter meinen ehemaligen Berufsgenossen aller Chargen, unter den Gebildeten des Volkes, in allen Schichten der Nation!

XV

Das Werk ist durchaus Originalarbeit. Zu derselben sind Gesetz- und Verordnungsblätter, Staatshandbücher der deutschen Bundesstaaten, Kammerverhandlungen, Jahresberichte der Eisenbahnverwaltungen, Gesellschafts- und städtische Acten, das wohlassortirte [d.h. nach Gruppen geordnetes (und vervollständigtes); nach französisch 'assortir' mit dem Wortstamm 'Sorte'] Archiv der Deutschen Bank sowie nach Tausenden zählende Correspondenzen mit den zuständigen Ministerien, mit den statistischen Aemtern des Reichs und der Bundesstaaten, mit den Eisenbahnverwaltungen, mit Gerichtsbehörden, mit Magistraten der Städte, mit Bankinstituten sowie mit einzelnen Personen etc. benutzt. Neben und über diesen Quellen aber habe ich aus persönlichen Rücksprachen mit zuständigen hohen Würdenträgern der deutschen Bundesstaaten geschöpft. Bereits vorhandene eisenbahnwissenschaftliche Werke sind im Allgemeinen erst nach Fertigstellung des Manuscripts vergleichsweise zu Rathe gezogen, so: Dr. von Reden, Dr. Michaelis, M. v. Weber, Dr. Fraas, ferner „Friedrich List und die erste grosse Eisenbahn Deutschlands“, „Die Entstehung und Entwickelung der Eisenbahnen im Herzogthum Oldenburg“, „Der Bau der bayerischen Eisenbahnen rechts des Rheins“, „Die Geschichte der sächsischen Staatseisenbahnen“, die „Statistischen Nachrichten von den preussischen Eisenbahnen“, die „Statistischen Nachrichten des Vereins der deutschen Eisenbahnverwaltungen“, die „Statistik der im Betriebe befindlichen Eisenbahnen Deutschlands“ vom Reichseisenbahnamt, die „Zeitung des Vereins deutscher Eisenbahnverwaltungen“, die deutschen Verkehrsblätter, sowie Berliner, Dresdener und Münchener Börsenbücher; alle aber sind nur mit grösster Vorsicht und unter Anrufung der zuständigen Verwaltungen betreffs der häufig voneinander abweichenden Angaben angewandt. Zu den geographischen Abhandlungen sind die bekannten Conversationslexica von Brockhaus, Meyer, Pierer, das geographische Lexicon des Deutschen Reichs von Neumann, die geographischen Handbücher von Stein, Brachelli, Daniel, von Klöden und von Roon, die Atlanten von Sohr-Berghaus und Ravenstein, Reymannsche und Generalstabskarten sowie die Karten des Reichseisenbahnamtes benutzt worden.

Zum Schluss erfülle ich die angenehme Pflicht, den hohen Würdenträgern der deutschen Bundesstaaten, den verschiedenen Behörden dieser, den geehrten Eisenbahnverwaltungen, den einzelnen Herren Beamten und zahlreichen Personen, welche meine Arbeit in so zuvorkommender Weise unterstützt haben, auch an dieser Stelle meinen ergebensten Dank auszusprechen. In gleicher Weise sage ich meinen Dank dem Corrector der Verlagshandlung, Herrn Paul Schütze, für das Interesse, das er dem nicht enden …

XVI

… wollenden Werk unermüdlich gewidmet, und für die Sachkenntniss und Umsicht, mit der er dasselbe gefördert – Autoren finden in ihm stets einen zuverlässigen Förderer ihrer Geistesproducte. Ich bekenne hierbei gern, dass nur durch solche viel- und allseitige Unterstützung es mir möglich geworden, das Werk in derjenigen Weise durchzuführen, wie geschehen ist. Möge dasselbe zu Nutz und Frommen derjenigen Institution, welcher es geweiht, zu Nutz und Frommen der im Dienste derselben stehenden Beamtenheere und aller derjenigen, die zu ihr nähere Beziehungen haben, nicht minder auch im Interesse von Handel und Industrie der Grundstein werden zu einer neuen Wissenschaft

 {fett}"Geschichte und Geographie der Eisenbahnen".
 Berlin, im April 1891.
 {fett&groß}Der Verfasser.

[ XVII ]

 {fett und groß}Berichtigungen} (zum Aufkleben eingerichtet).

[Bitte beachten: Im 'Bahnportal historische Länderbahnen' sind diese Berichtigungen bereits in den Text eingearbeitet und dort als Berichtigung gekennzeichnet.]

Zu Seite 151: Zeile 4 und 5 von oben müssen lauten:

die sächsischen Staatseisenbahnen 2178,39 km [statt 2130,18 km] die preussischen Staatseisenbahnen 142,04 » [statt 190,25 »] [die Zittau-Reichenberger Eisenbahn 4,97 » die Oberhohndorf-Reinsdorfer Kohlenbahn 12,25 » die Bockwaer Kohlenbahn 7,20 »


Summa 2344,85 km]

Zu Seite 181: Die letzten 3 Zeilen müssen lauten:

Instanz zunächst dem Ministerium des Innern, 1844 dem Finanzministerium und 1864 dem Ministerium der auswärtigen Angelegenheiten zugetheilt. An Stelle der Eisenbahncommission wurde

Zu Seite 184: Siebente Zeile von unten muss lauten:

hatten ult. März 1889 [d.i. 'ultimo', am letzten Tag (/ Geschäftstag) des Monats März 1889] eine Ausdehnung von 1460,79 km.

Zu Seite 304: Im ersten Absatz die beiden letzten Zeilen müssen lauten:

halb vier Jahren gegen Zahlung von 650 Mk 3procentiger Staatspapiere tür jede Actie à 300 Mk. anzukaufen.

Zu Seite 304: Im dritten Absatz von oben müssen Zeile 3, 4 und 5 lauten:

Die Actien erhielten hierbei, wie schon angegeben, je 650 Mk. in 3procentigen Staatsrentenpapieren, so dass sich für den Staat der Kaufpreis auf 2 600 000 Mk. stellte, wozu noch die Anleihe mit

Zu Seite 713: Die 7. und 6. Zeile von unten muss lauten:

verlegt wurde und die Benennung „Königliche Eisenbahndirection zu Frankfurt a. M.“ erhielt.

Zu Seite 774: Die letzten drei Zeilen müssen lauten:

tischen Grenze zusammenfällt, sind von der Seite 768 aufgeführten Eigenthumslänge mit 23 036,12 km seitens der preussischen Staatseisenbahnverwaltung verpachtet bezw. zu derselben zugepachtet:

Zu Seite 777: Zeile 13 von unten muss lauten:

nach dem Stande von 1. April 1889 auf 23 059,68 km.

Zu Seite 790: Zeilen 13 bis 17 von unten müssen lauten:

auf preussisches Gebiet 2970,12 km auf das Königreich Sachsen 42,87 » auf das Grossherzegthum Mecklenburg-Strelitz 72,94 » auf das Grossherzogthum Mecklenburg-Schwerin 2,21 »


Summa 3088,14 km

Zu Seite 39: Letzte Zeile muss heissen

am 1. Mai 1889 eröffnet worden ist.

Zu Seite 42: Zeilen 12 bis 15 von oben müssen lauten:

{Klammer nach rechts fehlt noch} in der Stadt Bremen. a. Abzweigung nach dem Weserbahnhofe 0,38 km b. Vom Gabelpunkt bis zum Neustadter Bahnhofe 0,62 » b. [d.i. 'c.'] Vom Neustadter Bahnhofe bis zur Weichbildgrenze in Richtung auf Oldenburg 0,36 »

[XVIII]

[leer]



Fatal error: Out of memory (allocated 692064256) (tried to allocate 41943040 bytes) in /homepages/22/d341991950/htdocs/clickandbuilds/dokuWiki/Bahnportal/lib/plugins/authplain/auth.php on line 417